Als Jugendpastor ist es einer meiner Lieblingsmomente des Jahres, wenn ich die Eltern der Kinder beobachte, die gerade neu in die fünfte Klasse kommen. Oft sehen sie erschrocken aus. Und damit meine ich nicht die Kinder. Klar, die Kinder der fünften Klasse sind auch nervös. Aber kein Elternteil möchte sein Kind in einer Situation allein lassen, die zu groß für es sein könnte. Doch irgendwie stehen wir alle viel früher, als wir es uns vorgestellt haben, vor einem neuen Kapitel in der Geschichte unseres Kindes. Und dieses Kapitel heißt Mittelschule. Wenn du also zu den Eltern gehörst, die ich dabei beobachtet habe, wie sie ihr Kind an der Tür abgesetzt haben, um zu sehen, ob es jemanden findet, mit dem es reden kann, dann hoffe ich, dass du Folgendes weißt: Es wird alles gut werden. Die fünfte Klasse ist ähnlich wie die Vorschule Ganz ehrlich. Du hast bereits bewiesen, dass…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung