Obwohl du kaum einen Mann finden wirst, der das zugeben würde, verlieren deutsche Männer laut einer Studie ihr Interesse an Sex. Berichten zufolge haben etwa 20 bis 25 Prozent der Männer ein geringes sexuelles Verlangen. Viele Männer verbinden ihr Selbstwertgefühl mit ihrer Potenz, deshalb kann es für einen Mann sehr belastend sein, seinen Sexualtrieb zu verlieren.

Ursachen

1. Indirekte Ursache

Je älter Männer werden, desto häufiger kommt es zu Erektionsstörungen, die zwar keine Ursache für einen geringen Sexualtrieb sind, ihn aber begünstigen können. Wenn Männer 60 Jahre alt sind, ist es zu 25 bis 30 Prozent wahrscheinlich, dass sie keine Erektion mehr haben. Wenn dies bei einem Mann der Fall ist, ist ein verminderter Sexualtrieb eine wahrscheinliche Folge. Inzwischen gibt es viele Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, die den Blutfluss im Penis verbessern.

2. Ängste

Wenn ein Mann ängstlich ist und sich im Schlafzimmer unter Druck setzt, kann das zu einem geringen Sexualtrieb führen. Häufige Gründe für Ängste sind vorzeitige Ejakulation, Leistungsangst oder das Versagen, der Partnerin zum Höhepunkt zu verhelfen. Einer von drei Männern berichtet über Probleme, zu früh zum Höhepunkt zu kommen. Einer von fünf Männern macht sich laut einer Studie Sorgen um seine Leistung.

3. Stress

Faktoren, die außerhalb des Schlafzimmers liegen, können zu Problemen im Schlafzimmer führen. Wenn ein Mann zum Beispiel bei der Arbeit unter Stress steht, kann sich das auf seinen Sexualtrieb auswirken. Wenn er ein geringes Selbstwertgefühl hat, fühlt er sich vielleicht nicht wertgeschätzt. Stress kann auch dazu führen, dass der Testosteronspiegel sinkt, sagen Gesundheitsexperten. Eine Testosterontherapie, z. B. in Form von Injektionen oder Körpersprays, kann helfen. Die Injektionen können zwei Wochen lang wirken, das Spray ein paar Tage lang.

4. Medikamente

Einige Antidepressiva können den Sexualtrieb verringern. Auch Blutdruckmedikamente und Beruhigungsmittel können einen negativen Effekt haben. Drogen wie Marihuana, Heroin und Kokain können den Sexualtrieb ebenfalls vermindern, ebenso wie Alkoholismus. Wenn irgendwelche Medikamente den Sexualtrieb beeinträchtigen, sprich mit deinem Arzt über alternative Medikamente. Was den illegalen Drogenkonsum angeht, könnte Sex ein Motivationsfaktor sein, damit aufzuhören.

5. Probleme mit der Partnerin oder dem Partner

Wenn ein:e Partner:in ihrem/seinem Mann gegenüber zu kritisch ist, kann das zu Problemen im Schlafzimmer führen. Beziehungsexperten zufolge brauchen Männer das Gefühl, geschätzt zu werden, um Leistung bringen zu können. Ein Mann kann sich entmannt fühlen, wenn sein:e Partner:in die harte Arbeit nicht sieht, die er in die Beziehung oder die Familie steckt. Das kann das sexuelle Verlangen stark einschränken. Es wird empfohlen, dass Paare in dieser Situation einfach aktiv werden und Sex haben. Wie es oft heißt, kommt der Appetit beim Essen.

Bildquelle: https://www.pexels.com/photo/woman-in-red-sweater-kissing-her-partner-10767061/

Write A Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung