Eltern von Teenagern – Du bist nicht allein

by Lara
0 comment

Leider gibt es kein magisches Handbuch mit allen Antworten auf alle Fragen und Probleme, die wir mit unseren Kindern haben. Aber wir schaffen es und lernen durch Hinweise und Tipps von unseren eigenen Müttern und Familienmitgliedern oder Freunden, die das alles schon erlebt haben!

Ein Teenager werden

Wenn unsere Kinder ins Teenageralter kommen, brauchen wir wahrscheinlich mehr Unterstützung als zu jeder anderen Zeit in ihrem Leben. Von der Geburt bis zum Alter von etwa 11 bis 12 Jahren bestimmen wir Eltern, wann sie ins Bett gehen, aufstehen, was sie essen und was nicht, wann sie rausgehen und mit wem sie spielen dürfen – die Liste ist endlos! Aber mit 12 Jahren fangen sich die Dinge langsam an zu ändern. Die Grenzen, die du gesetzt hast, und die Regeln, die du aufgestellt hast, werden nun in Frage gestellt und sie probieren aus, wie weit sie gehen können.

Der Übergang zu mehr Freiheit

Teenager sind voller Widersprüche. Auf der einen Seite wollen sie Freiheit und das Recht, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und wie Erwachsene behandelt zu werden. Andererseits wünschen sie sich gleichzeitig häufig auch nichts sehnlicher, als mit ihren Eltern auf dem Sofa zu kuscheln, Popcorn zu essen und einen Film zu sehen. Kein Wunder, dass wir als Eltern verzweifelt sind! An einem Tag sind sie fast kindlich und am nächsten Tag schauen sie dich schon bei der bloßen Erwähnung des gemeinsamen Filmeschauens angewidert an!

Teenager und Kleidung

Der Kleidungsstil deines Kindes, kann ein weiteres Minenfeld sein, in dem du es (zumindest nach Meinung deines Teenagers) garantiert falsch machen wirst! Kleidung ist, wie wir wissen, eine Form des Ausdrucks. Wie sich dein Teenager kleidet, fühlt sich demnach also nach einer ernsten Angelegenheit an.

Wenn ich auf die Zeit zurückblicke, als ich ein Teenager war, kann ich mich erinnern, dass es mir sehr wichtig war, wie ich mich kleidete und wie ich mich unter Gleichaltrigen fühlte. Lächerlich auszusehen war überhaupt keine Option, ich fand, ich sah gut aus! Wenn ich mir jedoch die Fotos von mir als Teenager ansehe, gibt es viele Bilder und Momente, bei denen ich mich frage, was ich mir bloß dabei gedacht habe, das anzuziehen.

Auch wenn ich nicht verstehe, warum die Jeans so weit runterhängen, dass man die Unterwäsche sieht, werde ich meinen Sohn nicht davon abhalten, sie so zu tragen. Auch wenn ich mich frage, wie er und seine Freunde es schaffen, herumzulaufen, ohne dass ihnen die Jeans herunterrutscht!

Erlaube Teenagern, sich frei auszudrücken, solange die Kleidung, die sie tragen, andere Menschen nicht beleidigt, so wie zum Beispiel Kleidung mit Naziparolen. Ich würde ihnen die Freude am Experimentieren mit ihrer Kleidung lassen. Auf jeden Kommentar von dir wird in der Regel ohnehin mit „Das war damals, heute ist alles anders“ geantwortet.

Machtverschiebung

Als Elternteil eines Teenagers geht es um Veränderungen und die Verlagerung von Macht und Verantwortung von dir auf deinen Teenager. Mit Grenzen, Anleitung und Konsequenz, vor allem aber mit Liebe. Genau wie die gefürchteten nächtlichen Fütterungen, das Zahnen und die schrecklichen Wutanfälle, die du erfolgreich überstanden hast, wirst du auch diese Phase meistern!

Bildquelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-bett-schlafzimmer-sitzung-6471002/

Related Posts

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung