Wie man einen Eheberater auswählt

by Lara
0 comment

Der richtige Eheberater kann den Unterschied zwischen einem glücklichen Paar und – im Extremfall – einer Scheidung ausmachen. Daher gibt es viele Dinge, die du beachten solltest, bevor du dich für einen Berater entscheidest. Am besten entscheidest du, was du von einem Berater erwartest, z. B. das Geschlecht, die Zulassung zur Versicherung und die Qualifikationen. Dann streichst du systematisch die Namen auf der Liste, bis du den am besten passenden gefunden hast. In diesem Beitrag findest du die wichtigsten Tipps, wie du dabei vorgehen kannst.

Schritte zur Auswahl eines Eheberaters

Schritt 1: Das Geschlecht

Setze dich mit deinem Ehepartner zusammen und entscheidet euch für das Geschlecht des Beraters. Manche Menschen fühlen sich offener, wenn sie mit einer Frau sprechen, andere finden eine männliche Person beruhigender.

Schritt 2: Die Liste

Nimm das Telefonbuch zur Hand und erstelle eine Liste mit Beratern des jeweiligen Geschlechts in deinem Gebiet.

Schritt 3: Die Versicherung

Erkundige dich bei deiner Krankenkasse, ob sie die Kosten für eine Eheberatung übernimmt. Viele Versicherungen, auch staatliche, haben diese Leistung in ihren Policen.

Schritt 4: Der Anruf

Ruf die Eheberater/innen auf deiner Liste an, um herauszufinden, welche von ihnen deine Versicherung akzeptieren. Streiche diejenigen durch, die das nicht tun.

Schritt 5: Die Finanzierung

Erkundige dich, welche Berater/innen eine gestaffelte Gebühr anbieten, wenn du nicht versichert bist. Eine gestaffelte Gebühr bedeutet, dass du weniger für die Dienste bezahlst als jemand, der mehr Geld verdient als du. Streiche die Berater durch, die deine finanziellen Bedürfnisse nicht erfüllen.

Schritt 6: Der Beratungsstil

Erkundige dich nach den Qualifikationen und dem Beratungsstil der Berater/innen. Manche Berater/innen stützen sich bei ihrer Theorie stark auf bestimmte Religionen. Wenn du zum Beispiel Buddhist bist, möchtest du vielleicht keinen Berater, der die christliche Bibel als Grundlage für seine Beratungstechniken verwendet.

Schritt 7: Ein persönliches Treffen

Erkundige dich, ob du ein kostenloses Beratungsgespräch mit den Beratern auf deiner Liste führen kannst. Der beste Weg, ein Gefühl für jemanden zu bekommen, ist ein persönliches Treffen. Vielleicht stellst du fest, dass du dich mit einem Eheberater, der auf dem Papier gut aussah, nicht wohlfühlst.

Warnung

  • Vermeide Berater/innen, bei denen du dich unwohl fühlst oder die keine gute Ausbildung haben.

Bildquelle: https://www.pexels.com/photo/a-counselor-listening-to-a-married-couple-marital-problems-5336908/

Related Posts

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung