Die Beziehung zwischen Mutter und Tochter ist einzigartig und hat umfassende Auswirkungen auf die Entwicklung und die soziale Kompetenz von Mädchen.

Eine bessere emotionale Bindung zwischen Müttern und Töchtern kann gegenseitige Hilfsbereitschaft fördern. Hier sind einige Anregungen, die dir helfen, für deine Tochter eine gute Mutter zu sein.

Der Einfluss der Mutter

Mütter haben einen großen Einfluss. Das Verhalten einer Mutter in Gegenwart ihrer Tochter hat großen Einfluss auf das Verhalten der Tochter. Wenn die Mutter ihrer Tochter vorlebt, wie sie voller Selbstbewusstsein ist, sich über ihre Leistungen freut, sich als kompetent empfindet und ein positives Selbstbild hat, stärkt sie ihre Tochter in vielerlei Hinsicht.

Nein sagen

Wenn du Nein sagst, ist das für euch beide von Vorteil. Wie Söhne fühlen sich auch Töchter mit festen Abgrenzungen sicherer. Grenzen sind wichtig, damit sie emotional und körperlich geschützt sind. Häufig überschreiten Töchter diese Grenzen und bedrängen ihre Mütter, damit sie nachgeben. Indem du standhaft bleibst, bringst du deiner Tochter bei, dass es sich lohnt, standhaft zu sein. Wenn du hart bleibst, kann sie Nein sagen, wenn sie von anderen Kindern und in ihren ersten Liebesbeziehungen unter Druck gesetzt wird.

Beachtung und Unterstützung

Ergreife die Gelegenheit, die gesamte Präsenz deiner Tochter wahrzunehmen, wenn du kannst. Beachte, wie sie drauf ist. Schenke ihr Beachtung und unterstütze offen ihre Vorlieben, Abneigungen und Meinungen. Auch wenn du nicht mit ihr einverstanden sein musst, kannst du sie in dem bestätigen und ihr damit Respekt erweisen. Damit gibst du ihr die Erlaubnis, ihre eigene Person zu sein.

Mit Gefühlen umgehen

Verhindere nicht, dass Mädchen wütend werden, sondern trainiere mit ihnen die Fähigkeiten, im Umgang mit starken Emotionen erfolgreich zu sein. Sie muss die Chance haben, sich in diese Gefühle hineinzuversetzen, zu lernen, mit ihnen umzugehen und sie zu bewältigen.

Zeig ihr, dass es in Ordnung ist, die ganze Vielfalt an Gefühlen auszudrücken. Emotionen sind ein unglaublich kraftvolles Instrument, und wir sollten unseren Töchtern beibringen, dass es ein Zeichen dafür ist, dass ihnen etwas wichtig ist und dass sie es zum Ausdruck bringen sollten, wenn sie z. B. wütend oder aufgebracht sind.

Selbstbewusstsein

Vertraue auf deinem Mutterinstinkt. Dieser wird dir zeigen, wie du deine Tochter am Besten erziehen kannst und wie du sie so erziehst, dass sie zu sich selbst findet. Deine Intuition wird dir dabei helfen, ihr Grenzen zu setzen und zu wissen, ob und wann sie Hilfe braucht. Obwohl Mädchen ihren Müttern vielleicht erzählen dass sie ihnen nicht so wichtig sind, wollen sie doch, dass sie in ihrem Leben eine wichtige Rolle spielen.

Verständnis von Schönheit

Mütter sollten mit ihren Töchtern über Schönheit sprechen. Du solltest es nicht den Medien oder dem was gerade angesagt ist überlassen, ihr beizubringen, was Schönheit ist. Zeige ihr, dass Schönheit von innen kommt. Es ist eine Eigenschaft, die nach außen strahlt. Wenn du selbst in der Lage bist, das zu tun, wird sie auch selbst dazu in der Lage sein.

Die Suche nach der Leidenschaft

Ermuntere sie eine Vielzahl von Aktivitäten auszuprobieren, damit sie ihre Leidenschaften in der Jugendzeit entdecken kann. Einige Mädchen brauchen länger als andere, um ihre Leidenschaften zu finden. Stell dir diese Mädchen als Kolibris vor – sie werden von Neugierde angetrieben. Wenn ein Mädchen ihre Leidenschaft gefunden hat, kann sie diese als Motivation nutzen, um ihre Talente zu entwickeln.

Fehler zulassen

Lasse deine Tochter Fehler machen, denn das ist einer der besten Wege, um ihr Selbstvertrauen zu stärken. Versagen zu vermeiden, setzt nur einen Teufelskreis in Gang, der besagt: „Du musst perfekt sein.“ Erlaube ihr, sich zu beweisen, damit sie durch die Herausforderungen wächst und begreift, dass sie es schaffen kann. Dies ist eine wertvolle Einsicht, die Töchter von ihren Müttern lernen können.

Aus Mädchen werden Frauen und Frauen waren einmal Mädchen. Einige behaupten, dass erwachsene Frauen mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben wie junge Mädchen, nur eben in einem anderen Maße. Das kann viel Einfühlungsvermögen geben aber auch eine große Beeinträchtigung sein, wenn die Mutter noch mit dem selben Problem zu kämpfen hat.

Bildquelle: https://unsplash.com/photos/0eErMhzFgvE

Write A Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung