Machen wir uns nichts vor, unser Leben ist stressig! Durch die Hektik in der Schule, bei der Arbeit und bei außerschulischen Aktivitäten hat man den Eindruck, dass Familien weniger Zeit miteinander verbringen. Das kann dazu führen, dass der Familienzusammenhalt, der für die Förderung der Familiendynamik wichtig ist, gefährdet wird. Regelmäßige Familientreffen sind ein wichtiger Weg, um die Kommunikation, die Zusammenarbeit und die Nähe zu den Menschen, die du liebst, zu stärken.

Warum Familientreffen wichtig sind

Das Ziel von Familientreffen ist es nicht, sich auf all die negativen Aspekte zu konzentrieren, die es vielleicht gibt (Schuldzuweisungen sind nicht erlaubt!). Vielmehr sind sie eine effektive, proaktive Methode, um eine stärkere Verbindung und insgesamt Frieden und Harmonie innerhalb der Familie zu schaffen. Die Vorteile von Familientreffen können sein:

  • Verbesserte offene Kommunikation
  • Entwicklung von Problemlösungsfähigkeiten
  • Stärkerer Sinn für die Familie
  • Bessere Unterstützung und besseres Verständnis füreinander
  • Wiederhergestelltes Gefühl der Nähe

Wie du Familientreffen planen kannst

Lege eine Zeit fest, die für alle passt. Wöchentliche Treffen sind ideal, aber auch zweiwöchentliche sind in Ordnung. Markiere den Termin in einem Kalender und behandle ihn so wichtig wie ein Arbeitstreffen. Das heißt, keine Ausnahmen oder Änderungen. Alle müssen anwesend sein.

Erstelle eine Tagesordnung. Es muss kein formelles Dokument sein, aber eines, das die wichtigsten Themenbereiche umreißt. Zum Beispiel:

  • Positives der Woche
  • Lustige Erfahrungen
  • Herausforderungen
  • Neue Interessen
  • Persönliche und familiäre Ziele
  • Mögliche Familienausflüge/Exkursionen
  • Überlege, wie lange das Treffen dauern soll

Halte die Zeit kurz. Lange Treffen werden jüngere Kinder langweilen und deine Teenager wahrscheinlich frustrieren (achte auf das Augenrollen). Das führt dazu, dass sich die Kinder beschweren und nicht mehr mitmachen wollen. Für jüngere Kinder solltest du 30 Minuten einplanen, für ältere Kinder reichen 45 Minuten bis eine Stunde aus.

Wähle entspanne Orte

Ein formellerer Ort wie der Esszimmertisch kann wie eine „Vorlesung“ wirken. Einige meiner besten Familientreffen fanden in unserem Schlafzimmer auf dem Bett statt. Jeder zog seinen Schlafanzug an, schnappte sich sein Lieblingskissen und war bereit, sich einfach zu öffnen und zu unterhalten. Wenn sich alle entspannt fühlen, sind sie auch offen für ernstere Gespräche.

Protokollierung des Familientreffens

Die Aufzeichnung des Treffens in einem Ordner ist eine gute Möglichkeit, sich gegenseitig an Wachstum und Erfolg zu erinnern. Aber auch daran, in welchen Bereichen noch Entwicklungsbedarf besteht. Wähle einen speziellen Ordner und bewahre ihn an einem gut zugänglichen Ort auf. Um dich zu motivieren, kannst du auch Bilder hinzufügen, die deine Ziele oder vergangenen Erfahrungen widerspiegeln.

Lockere die Stimmung

Ein Ritual wie ein kurzes Spiel oder ein positiver Spruch, den man sich gegenseitig sagt, trägt dazu bei, die Stimmung zu heben. Du solltest darauf achten, dass die Komplimente authentisch sind und nicht aufgesetzt wirken. Oh, und es schadet auch nicht, die Lieblingssnacks deiner Kinder bereitzuhalten!

Kommunikation

Probleme können nur gelöst werden, wenn sich niemand beschuldigt fühlt und sich alle auf eine Lösung einigen.  Unterstütze die Verwendung von „Ich“-Aussagen (z.B. „Ich fühle mich ____, weil_____.“). Einigt euch als Familie darauf, wie Entscheidungen getroffen werden sollen. Basiert sie auf einer Mehrheitsentscheidung? Oder wird die Entscheidung mittels Würfel getroffen, den das jüngste Familienmitglied rollt?

Halte Papier und Schreibzeug bereit. Manche Kinder fühlen sich anfangs vielleicht wohler, wenn sie ihre Gedanken aufschreiben, anstatt sie zu verbalisieren.

Habe Geduld

Wenn du zum ersten Mal ein Familientreffen abhältst, werden nicht alle an Bord sein oder an das Ziel glauben.  Sei konsequent und bleibe dabei. Vergiss nicht, alle Versuchungen aus dem Weg zu räumen. Das bedeutet: Keine elektronischen Geräte! 

Denk daran, dass Familientreffen wichtig sind, um sich gegenseitig bei der Lösung von Problemen zu helfen. Sie sollen das Band zwischen den Familienmitgliedern aufrechterhalten und das Gefühl der Verbundenheit stärken. Da jede Familie anders ist, solltest du überlegen, was in deiner Familie am besten funktioniert und die Richtlinien an die Dynamik deiner Familie anpassen.

Bildquelle: https://www.pexels.com/photo/a-family-sitting-on-the-couch-seeing-a-counselor-5336930/

Write A Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung