Die Partnersuche im Internet boomt. Ob über Online-Partnervermittlungsseiten, soziale Netzwerke, Online-Kontaktanzeigen oder Online-Chatrooms – Männer und Frauen treffen sich online mit potenziellen Freunden, Liebhabern und Lebensgefährten. Wenn du denkst, dass Online-Dating ein schlechter Ersatz für ein Treffen im wirklichen Leben ist, dann solltest du dir diese Statistiken ansehen: Berichten zufolge verzeichnen kostenlose Dating-Seiten bis zu einer Million Besucher an einem einzigen Tag, und Experten schätzen, dass die Internet-Dating-Branche bis zum Jahr 2027 fast 342 Millionen Euro Umsatz machen wird.

Es stimmt, dass du bestimmte Details über einen potenziellen Partner nicht einfach bei einem Online-Treffen herausfinden kannst. Aber das Internet-Dating bietet auch Vorteile gegenüber dem ersten Treffen im wirklichen Leben: Der wichtigste ist, dass du bei der Suche nach Liebe im Internet mehr Menschen kennenlernen kannst, als du sonst jemals in Betracht ziehen würdest. Internet-Dating kann sicher und äußerst lohnend sein, wenn du einige Tipps beachtest.

Tipps fürs Online-Dating

1. Der richtige Anbieter

Einige Partnervermittlungsseiten konzentrieren sich auf flüchtige Beziehungen, während andere auf langfristige Beziehungen und die Ehe ausgerichtet sind. Einige haben eine breite Mitgliederbasis, während andere auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet sind. Die etablierteren Internet-Partnerbörsen haben in der Regel die größte Anzahl an Teilnehmern, aber das ist nicht unbedingt das, was du willst. Vielleicht bevorzugst du Nischen-Singlebörsen, die sich darauf konzentrieren, Menschen zusammenzubringen, die einen bestimmten Hintergrund, einen bestimmten Ort, eine bestimmte ethnische Zugehörigkeit, eine bestimmte Religion, ein bestimmtes Bildungsniveau, eine körperliche Behinderung oder eine andere Eigenschaft teilen. Entscheide dich für das, was für dich richtig ist.

2. Datenschutz und Sicherheit

Die Internet-Partnervermittlungen, die du nutzt, sollten alles tun, um deine Privatsphäre und Sicherheit zu schützen. Deine persönlichen Daten sollten vertraulich bleiben und nicht ohne deine Zustimmung für andere Marketingzwecke verwendet werden. Du solltest in der Lage sein, andere Mitglieder diskret zu kontaktieren, ohne persönliche Informationen preiszugeben. Im Idealfall verwendet die Dating-Website Software, Hintergrundprüfungen oder spezielle Überprüfungsmaßnahmen, um die Identität aller registrierten Mitglieder zu bestätigen. Dieser Überprüfungsprozess hilft dabei, Mitglieder auszusortieren, die vorgeben jemand anderes zu sein. Wenn du eine Website nutzt, die eine kostenlose Teilnahme und eine einfache Anmeldung neuer Mitglieder ermöglicht, solltest du die Personen, die du treffen willst, besonders sorgfältig überprüfen.

3. Die Vorteile des Online-Datings

Neben der schier unendlichen Auswahl an Partner:innen bietet dir die Partnersuche im Internet auch den Vorteil, dass du viel Zeit sparst. Anstatt dich wochen- oder monatelang mit einer Person zu treffen, bevor du feststellst, dass ihr aufgrund bestimmter Eigenschaften oder Gewohnheiten nicht zueinander passt, kannst du jetzt für dich unpassende Partner frühzeitig ausschließen. Auf den meisten Internet-Dating-Seiten kannst du das vollständige Profil eines Mitglieds einsehen, das dir unter anderem Auskunft über seinen Familienstand, seine Rauchgewohnheiten und seine Religion gibt. Du kannst dir sogar Videoprofile ansehen, um die Eigenheiten und Vorlieben eines Mitglieds kennenzulernen, bevor ihr euch trefft. Du kannst private Nachrichten austauschen und die Vorteile von Instant Messaging nutzen. Einige Internet-Partnervermittlungen nutzen Persönlichkeitsabgleichsysteme, die die Arbeit der Partnersuche für dich übernehmen. Und es gibt sogar menschliche Partnervermittlungen, die den altmodischen Ansatz verfolgen. Wann hattest du das letzte Mal Zugang zu so vielen Informationen über eine Person, bevor du sie getroffen hast?

4. Die Risiken

Ja, Internet-Dating ist riskant. Es gibt Menschen, die online auf „Beutefang“ gehen, und zwar nicht nur im Dating Bereich. Untersuchungen zeigen, dass mehr als die Hälfte der Nutzer/innen von Internet-Dating-Diensten bei einigen persönlichen Angaben in ihren Profilen lügen. Weil die Risiken real sind, ist das größte Hindernis für Online-Dating die Angst. Wenn du darüber nachdenkst, ist das Risiko bei der Partnersuche im Internet aber nicht wirklich schlimmer als das, einen Fremden in einer Single-Bar, in der U-Bahn oder im Feinkostladen im Supermarkt zu treffen. In der modernen Welt bringt jede Art der Partnersuche ihre eigenen Risiken mit sich.

5. Vorsichtsmaßnahmen beim ersten Treffen

Wenn du dich zum ersten Mal mit der tollen Person triffst, die du online kennengelernt hast, solltest du dich immer an einem öffentlichen Ort treffen und einem Freund oder einer Freundin von deinen Plänen erzählen, auch davon, mit wem du dich triffst. Vergewissere dich, dass die Person, die du triffst, auch wirklich die Person ist, die du triffst. Ob du das Wagnis eingehst und direkt nach einem Lichtbildausweis fragst oder es vorziehst, hinter die Kulissen zu gehen, um herauszufinden, ob die Person die ist, die sie vorgibt zu sein, hängt von der jeweiligen Situation ab. Und noch ein Tipp: Gehe nicht davon aus, dass die Sicherheitshürde überwunden ist, nur weil du das erste Date überlebt hast. Wenn du zu irgendeinem Zeitpunkt Zweifel an der Ehrlichkeit, Verfügbarkeit oder Identität der Person hast, solltest du zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen treffen.

6. Geduld und Optimismus

Du wirst eine Menge potenzieller Partner:innen treffen, ein paar echte Dating-Kandidaten und eine Handvoll Verrückter. Das ist ganz normal. Versuche es weiter. Viele Menschen finden beim Internet-Dating, wonach sie suchen. Es braucht nur Zeit, Entschlossenheit, Geduld und Optimismus.

Bildquelle: https://www.pexels.com/photo/happy-woman-using-laptop-in-kitchen-4049794/

Write A Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung