Den Überblick über die Finanzen deiner Familie zu behalten, ist einer der wichtigsten Bestandteile eines reibungslosen und geordneten Haushalts. Einfach gesagt: Geld sorgt dafür, dass alles reibungslos läuft. Vielleicht planst du gerade einen großen Urlaub oder möchtest den finanziellen Druck verringern. Leider ist es viel leichter gesagt als getan, die Finanzen deiner Familie unter Kontrolle zu halten.

Dokumentiere die Finanzen

Der erste Schritt, um deine Finanzen in den Griff zu bekommen, ist, genau zu wissen, womit du es zu tun hast. Dazu setzt du dich an den Laptop oder nimmst Stift und Papier zur Hand, ziehst deine Kontoauszüge heraus und rechnest genau aus, woher dein Geld kommt und wohin es geht.

Sobald du eine klare Vorstellung davon hast, wie es um deine Finanzen bestellt ist, kannst du etwas dagegen tun. Im besten Fall findest du etwas ganz Offensichtliches, das du ändern kannst, und sparst möglicherweise mit nur geringen Abstrichen Geld. Ein vernachlässigtes Fitnessstudio-Abonnement, das du vergessen hast, zum Beispiel. Aber das Leben ist nicht immer so einfach, wie wir es gerne hätten.

Manchmal ist das Problem vielschichtiger oder deine Ausgaben sind höher als deine Einnahmen. Vielleicht stellst du fest, dass du den Großteil deines Geldes bereits für „Bedürfnisse“ und nicht für „Wünsche“ ausgibst. Was kannst du also tun?

Ein Budget aufstellen

Sobald du eine Vorstellung davon hast, wie viel Geld du ausgibst und wofür, kannst du anfangen, etwas zu ändern. Das hilft dir beim Sparen und verschafft dir vielleicht den dringend benötigten Spielraum. Der beste Weg, dies zu tun, ist, deine Ausgaben zu kontrollieren.

Du kannst deine Ausgaben kontrollieren, indem du ein Familienbudget erstellst. Darin sollten Lebensmittel, Rechnungen, die Rückzahlung von Schulden und andere notwendige Dinge enthalten sein. Familien sind von Natur aus unberechenbar, daher kann es hilfreich sein, etwas für einen Notfallfonds beiseite zu legen.

Wenn du kannst, solltest du auch etwas „Freizeitgeld“ für einen Ausflug mit den Kindern oder ein schönes Essen in einem Restaurant einplanen. So hast du nicht das Gefühl, dass du dich selbst oder deine Familie benachteiligst, und hältst dich eher an dein Budget.

Kredite und Schulden zurückzahlen

Viele Familien haben auch Kredite und Schulden. Dabei kann es sich um große Anschaffungen handeln, wie zum Beispiel ein Haus oder ein Auto. Es kann sich aber auch um kleinere Kreditkartenschulden oder andere Kredite handeln, die du aufgenommen hast, wie z. B. einen Studienkredit.

Es ist verlockend, bei der Rückzahlung dieser Kredite nur den Mindestbetrag zu zahlen, weil es sich so anfühlt, als stünde man weniger unter Druck. Aber das summiert sich irgendwann, weil du ständig die Zinsen zahlst. Außerdem dauert es länger, bis der Druck nachlässt.

Generell ist es besser, wenn du deine Kredite so schnell wie möglich zurückzahlst, damit du weniger Ausgaben hast. Wenn du die Kreditrückzahlungen berechnest und so viel zahlst, wie du dir leisten kannst, wirst du deine finanzielle Situation bald verbessern.

Einkommen steigern

Eine letzte Möglichkeit, deine Finanzen zu verbessern, besteht darin, dein Einkommen zu erhöhen. Selbst ein Nebenjob, der dir ein paar hundert Dollar im Monat einbringt, kann dich entlasten und nimmt nur ein paar Stunden deiner Zeit pro Woche in Anspruch. Schau dir die Möglichkeiten an denn du weißt nie, was du finden kannst.

Bildquelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/mann-paar-frau-laptop-7735783/

Write A Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung