Worte an die zukünftigen Lehrkräfte meiner Kinder

by Lara
0 comment

Wir hatten bisher immer viel Glück mit wundervollen Lehrkräften für unsere Kinder.

Im Moment haben wir ein Baby, das mit mir zu Hause bleibt, zwei Kinder in der Vorschule und ein Kind in der Grundschule. Ihre Lehrkräfte haben sie geliebt und sie unterstützt. Ich hoffe, dass ihre zukünftigen Lehrkräfte das auch tun werden.

Meine Worte an die zukünftigen Lehrkräfte meiner Kinder

Lieber zukünftiger Lehrer / Liebe zukünftige Lehrerin,

bitte beurteilen Sie mein Kind nicht aufgrund seiner Geschwister. Meine Kinder sind all sehr verschieden.

Ich habe ein ernstes (aber wenn niemand dabei ist albernes) Kind. Er ist ein Perfektionist (so sehr, dass er sich nicht traut, neue Dinge auszuprobieren, weil er nicht versagen will). Mein Sohn arbeitet hart an allem, was er tut, und seine harte Arbeit macht sich durch Erfolg bezahlt. Er ist freundlich, lieb und sehr hilfsbereit!

Ich habe einen Sohn, der nach seiner eigenen Pfeife tanzt. Er ist lustig und albern und sein Lachen ist so ansteckend! Mein Junge ist innerlich und äußerlich stark. Er kann dich auf die Palme bringen und im selben Moment dein Herz erobern. Kurz gesagt, er ist bezaubernd, unglaublich witzig und für sein Alter sehr weise.

Unser dritter Sohn – nun, in seiner Nähe solltest du besser vorsichtig sein! Haha! Machst du aus seiner Sicht etwas falsch, wird er es dich wissen lassen. Er ist drei Jahre alt und sehr lebensfroh. Verhältst du dich allerdings richtig, wirst du sehen, was für ein guter Mensch er ist! Er ist lustig und loyal gegenüber seinen Freunden (und seinen Geschwistern/Cousins – er liebt sie über alles!). Und wenn er dich liebt, dann liebt er dich von ganzem Herzen.

Unsere Tochter – soweit ich das beurteilen kann, ist sie eine Kombination aus ihren Brüdern: Schüchtern, lustig, albern, liebevoll. Und sie liebt es, wenn ihre Mama sie verkleidet, also gewinnt sie ganz sicher mein Herz! Haha!   Oh, und ihre zukünftigen Lehrkräfte sollten sich in Acht nehmen – mit drei großen Brüdern wird sie jeder Herausforderung gewachsen sein! Sie wird stärker sein, als sie aussieht.

~ „Lass sie schlafen, denn wenn sie aufwacht, wird sie Berge versetzen“ – Napoleon Bonaparte

Ich bitte dich also, mein Kind nicht nach dem zu beurteilen, was du an meinen anderen Kindern siehst.

Sie sind alle besonders und wunderbar einzigartig.

  • Bitte beurteile meine Kinder nicht danach, was andere Lehrkräfte dir erzählt haben. Ja, vielleicht waren sie letztes Jahr schüchtern oder albern. Vielleicht war mein Sohn letztes Jahr überragend oder hatte es schwer, aber dieses Jahr ist anders. Dieses Jahr bist DU seine Lehrkraft und DU hast die Möglichkeit, meinem Kind zu helfen oder ihm Steine in den Weg zu legen.
  • Bitte folge den Fußstapfen meines Bruders. Mein Bruder war Lehrer, bevor er in die Verwaltung wechselte.  Er bat andere Lehrkräfte (die ehemaligen Lehrkräfte seiner Schüler:innen), ihm nichts über seine neuen Schüler:innen zu erzählen – er wollte sich selbst eine Meinung über jeden Schüler und jede Schülerin bilden. Das habe ich immer bewundert. Ich hoffe, dass du dir deine eigene Meinung über mein Kind bildest, anstatt darauf zu hören, was andere Lehrerinnen und Lehrer über es gedacht haben, ob gut oder schlecht.
  • Ich vertraue darauf, dass du dich den ganzen Tag über um mein Kind kümmerst, so wie ich mich um es kümmere, wenn es zu Hause ist. Ich hoffe, dass du ihm auf die Schulter klopfst oder es umarmst, wenn es gute Leistungen erzielt. Ich hoffe, dass du mein Kind bis an seine Grenzen treibst und hohe Erwartungen an es stellst, denn so wird es die gesetzten Ziele erreichen.
  • Ich liebe es, wenn du mein Kind zum Lachen bringst! Ich liebe es, wenn meine Kind mir die lustigen Sachen erzählt, die du gemacht hast, als du dachtest, dass nur 7-Jährige zuschauen (bevor du gemerkt hast, dass sie nach Hause kommen und es ihren Eltern erzählen!)
  • Ich vertraue dir mein Kind tagsüber an und du tust das, weil du es genauso liebst, mit unseren Kindern zusammen zu sein, wie ich es geliebt habe, mit Kindern zusammen zu sein, als ich noch unterrichtet habe. Ein Kind zu unterrichten und zu formen ist etwas Besonderes und wir nehmen es nicht auf die leichte Schulter.

Mit freundlichen Grüßen,

Eine Mama von vier besonderen Schätzchen

Bildquelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/person-die-auf-weissbuch-schreibt-3951845/

Related Posts

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung